Indianische Kunst - Blackfoot Indianer Kunst- und Kulturzentrum - Tipidorf und Camping in Browning, Montana USA

Lodgepole Gallery & Tipi Village Lodgepole Gallery & Tipi Village In English

Spanische Mustangs -
ein lebendiger Teil amerikanischer Geschichte

 

Die Spanischen Mustangs wurden um 1520 von den Spaniern nach Nordamerika eingeführt. Sie wurden die indianischen Pferde der Prärie-Indianer, insbesondere der Blackfoot. Um 1750 wurde diese Pferderasse bei den Schwarzfuß-Indianern heimisch und veränderte das Leben dieser Büffeljäger im einstigen Wilden Westen für immer. Der Blackfoot-Stamm wurde eine mobile Gesellschaft, neue spirituelle und soziale Gebräuche entstanden. Seit 1880 nahm die Anzahl dieser Indianer-Pferde ständig ab, so dass ihre Ausrottung drohte. Die Gründe waren vielfältig; zum einem erschoss das US-Militär viele Spanische Mustangs, zum anderen wurden größere Pferderassen immer beliebter.

 

Nachdem es etwa hundert Jahre lang keine Spanischen Mustangs mehr in der Region gegeben hatte, gelang es Darrell Norman und Robert Berdard 1994, diese originalen indianischen Pferde hier auf dem Gelände der Lodgepole Gallery & Tipi Village wieder im Blackfeet-Reservat anzusiedeln.

 

Während Sie in unserem Blackfoot Tipidorf hier in Montana zu Gast sind, haben Sie nun heute die Möglichkeit, unsere kleine Herde von Spanischen Mustangs zu erleben und mehr über diese Pferderasse eines original indianischen Pferdes zu erfahren. Erfahren Sie, welche große Bedeutung diese Pferde für die Kultur und die Kunst der Prärieindianer hatten.

 

 

click for larger version click for larger version click for larger version click for larger version click for larger version

 

Developed and Produced by
BigforkWEB Development